Das Hornensemble "hornWYbbs" Der Klang des Wiener Horns


Bedeutendes Charakteristikum der hornWYbbs ist, dass ausnahmslos alle Mitglieder auf dem „Wiener Horn“ spielen. Dieses Instrument unterscheidet sich in Bauweise und Klang vom international üblichen Doppelhorn und kommt nur in Wien und dessen näherer Umgebung zum Einsatz. Als wichtiges Prägungsmerkmal des berühmten Wiener Klangstils wird es allen voran von den Wiener Philharmonikern repräsentiert und berührt so mit seinem weichen und warmen Klang die Menschen auf der ganzen Welt. Unser Ensemble hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Tradition und Kultur dieses Instruments zu fördern und vor allem an junge Menschen weiterzugeben.

Eine weitere Besonderheit von uns ist, dass unser Repertoire beinahe ausschließlich aus Eigenbearbeitungen bzw. Eigenkompositionen unserer Ensemblemitglieder besteht. Durch diese Arrangements für vier- bis zwölfstimmiges Hornensemble aus eigener Feder können wir mit unserem Dirigenten Thomas Maderthaner sehr vielfältige und für uns sowie das Publikum maßgeschneiderte Programme bieten.

Wir sind ein ganz schön bunter Haufen. Verschieden in Alter, Körpergröße und Charakter. Unterschiedlich in unseren Berufsfeldern und Freizeitaktivitäten. Wir sind ein Ensemble mit Berufsmusikern, Instrumentallehrern, Hornstudenten sowie ausgezeichneten Amateuren. Wir sind recht vieles, aber alles, was wir sind, sind wir sehr. Mit Hingabe und Liebe widmen wir uns den vielfältigen Dingen, die unseren Alltag bereichern. Genauso geht es uns auch mit dem Hornspielen. Darum trägt unsere erste CD auch den Namen „alles sehr“.

Wir sind: Josef Reif , Elisabeth Haberhauer, Daniela Obmann, Franz Obermüller, Martin Grabner, Engelbert Raab, Peter Steinbichler, Florian Binder, Markus Schmidbauer, Andreas Jordan, Sarah Schirmer, Peter Putzer, Peter Hofmayer, Sebastian Heigl, David Glaser, Walter Reitbauer